Mathematisch-Lerntherapeutisches Institut – MLI – Düsseldorf

Institut zur Therapie der Rechenschwäche / Dyskalkulie
Förderdiagnostik – Beratung – Lerntherapie – Lehrerfortbildung

Aktuelles

Im aktuellen Heft 31 des Rechenschwäche­magazins „Kopf und Zahl“ lesen Sie:

• Zehnerfeld, Multiplikations- und Divisionskarten zum Erarbeiten der Punktrechnungen

Weitere Infos finden Sie >> hier

 

So können Sie uns erreichen:

Mathematisch-Lernthera­peutisches Institut – MLI

Kurfürstenstraße 8
40211 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 171 06 67
Fax: 0211 / 171 06 68

(Tel. Sprechzeiten:  von 11:00 bis 13:00 Uhr)

Internet:  www.Rechenschwaeche.org
E-Mail:     MLI@Rechenschwaeche.org

 

Zukünftige Informationsveranstaltungen

Elternabend zum Thema Rechenschwäche

Donnerstag, den 14.11.2019,
von 19:30 bis 21:30 Uhr

zum Thema

„Rechenschwäche – Was können Eltern tun?“

Beachten Sie bitte:

Ort: Aula der Paul-Klee-Grundschule, Gerresheimer Str. 34/36, 40211 Düsseldorf
(Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Schulgelände.)

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Sofern Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, möchten wir Sie bitten, sich per E-Mail oder telefonisch anzumelden.


Fortbildungsveranstaltung
für LehrerInnen

Mittwoch, den 30.10.2019,
von 10 bis 16 Uhr
(Ganztagsfortbildung)

zum Thema

„Wie lernen Kinder rechnen? – Vom Mengenbegriff zur schriftlichen Division“

Folgende Themen sollen im Rahmen der Fortbildung behandelt werden:

  • mathematische Bildung im Vorschulalter – vom Mengen- zum Zahlbegriff
  • Anzahlen bis 10 und deren Beziehungen zueinander
    (vom sinnvollen Zählen bis zu den Grundlagen des Rechnens)
  • Teile-Ganzes Konzept und das Erlernen von Addition und Subtraktion
  • Das Stellenwertsystem – Bündeln/Entbündeln, Tauschprozesse und Orientierung
  • Der Zahlenraum bis 1000 und das Rechnen mit „großen Zahlen“
  • Multiplikation und Division als abgeleitete Rechenarten;
    von der Operationsvorstellung zu den schriftlichen Rechenverfahren.
  • Rechenschwäche vermeiden, prozessbezogene Kompetenzen fördern
  • Intermodaler Transfer – von der Mengenhandlung zur symbolischen Schreibweise

Für diese Veranstaltung beachten Sie bitte:

Ort: Grundschule an der Zweitorstraße, Zweitorstraße 1, 41748 Viersen

Teilnahmegebühren: 35 € pro Person

Ihre Schule erhält ca. zwei Wochen nach der Veranstaltung eine Rechnung über den Beitrag. Barzahlungen vor Ort sind nicht möglich.

Sofern Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, möchten wir Sie bitten, sich per E-Mail oder telefonisch anzumelden.


Natürlich stehen wir Ihnen gerne auch für Fragen zur Verfügung.
Beachten Sie dazu unsere >> Kontakt-Seite.

Foto: Abakus


Am MLI behandeln wir seit 1997 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die an einer Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie leiden. Da bei ihnen schulische Förderung und Nachhilfe in Mathematik nicht helfen, sind gezielte lerntherapeutische Hilfen notwendig. Die Therapie erfolgt im MLI in Düsseldorf in der Nähe des Hauptbahnhofs.
Neben der Diagnostik und Therapie der Rechenschwäche haben wir in den letzten 20 Jahren über 750 Fortbildungsveranstaltungen für LehrerInnen durchgeführt, u.a. in folgenden Städten und Kreisen: Düsseldorf, Neuss, Solingen, Viersen, Kleve, Wuppertal, Remscheid, Duisburg, Krefeld, Mönchengladbach, Ratingen, Mettmann, Meerbusch, Monheim, Langenfeld, Dormagen, Wegberg, Wassenberg, Heinsberg, Hilden, Haan, Grevenbroich und Moers.
Weitere Informationen zur Therapie der Rechenschwäche / Dyskalkulie erhalten Sie – kostenlos und unverbindlich – über unsere Kontakt-Seite.


 ©  2019, MLI, Düsseldorf. Stand: 2019-06-27